In der Öffentlichkeit in die Hose

Oh, eine Hose, die immer dunkler wird...oder gar ein Anzug? Wie konnte das denn nur passieren...? :-)
Antworten
Pipihannes
Beiträge: 18
Registriert: 6. Apr 2018, 23:25

In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Pipihannes » 20. Apr 2018, 01:12

Möchte mein Erlebnis vom letzten Jahr September auch hier posten.
Falls es jemand bekannt vorkommt, habe das Ganze letztes Jahr schon in anderen Foren gepostet.

Normal pinkele ich nicht in der Öffentlichkeit in die Hose, sondern mache das nur bei mir zu Hause oder im Garten (und da wegen der Nachbarn auch nur abends).
Manchmal gibt es Ausnahmen. ;)

Bei uns in der Nähe findet jedes Jahr ein Mittelalterfest (Spektakulum) statt.
Bereits 2016 habe ich die Gelegenheit genutzt, mich auf dem Nachhauseweg im dunklen Park auf eine Bank gesetzt und alles was noch in meiner Blase war in die Hose laufen lassen. :lol:

Letztes Jahr wollte ich noch etwas mehr wagen.
Für alle Fälle habe ich mir eine schwarze Hose angezogen.
Kurz nach der Ankunft und auch später am Tag bin ich dann auf eines der, erstaunlich sauberen, Dixiklos gegangen.
Danach habe ich dann angehalten und noch ein paar Flaschen Apfelschorle getrunken.
Als es dunkel wurde war es dann soweit, das es raus wollte und so habe ich das erste Mal etwas in die Hose gepinkelt, während ich in der Menge vor einer Bühne stand. ;)
Später habe ich mir dann rechtzeitig einen Platz bei der Feuershow gesucht. Da ich sehr zeitig hingegangen war, um eine guten Platz zu bekommen, mußte ich fast eine Stunde warten, bevor die Show losging. Wobei der Druck in der Blase ständig stieg.
Während der Show habe ich dann versucht es laufen zu lassen. Weil ich saß wollte es leider nicht so richtig laufen. :x
Das änderte sich dann nach der Show. Schon als ich zum Ausgang ging, konnte ich nicht mehr anhalten und habe ich mir stetig in die Hose gepinkelt. :D
Im dunkeln habe ich mich einer kleinen Gruppe angeschlossen und auch da lief es unkontrolliert immer weiter in die Hose :) . Habe mir allerdings auch keine Mühe gegeben es zurück zu halten. ;)
Als wir in bewohntes Gebiet kamen, bin ich allein weiter. Auch da hab ichs immer wieder in die Hose laufen lassen, trotz der beleuchteten Straßen.

Zu Hause hab ich mich dann so wie ich war aufs Klo gesetzt und auch noch den Rest durch die Hose laufen lassen. :lol:

LG Pipihannes

Lost Angel
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: 3. Apr 2018, 04:52

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Lost Angel » 28. Apr 2018, 06:46

Ja, bei einem Mittelalterfest sollte man sich schon passend benehmen - denke, das ist Dir sehr gut gelungen :-)

LA

Benutzeravatar
Bibi
Beiträge: 15
Registriert: 19. Apr 2018, 21:46

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Bibi » 29. Apr 2018, 10:03

Moin,

ja ja,so ein Mittelalterfest ist da schon ganz passend,trägt man doch häufig bodenlange Kleider oder Röcke in mehreren Lagen, da kann Frau es schon mal unauffällig laufen lassen...

LG Bibi

Pipihannes
Beiträge: 18
Registriert: 6. Apr 2018, 23:25

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Pipihannes » 3. Mai 2018, 00:52

Hallo

@La:
Ja Wenn man schon mal die Gelegenheit hat, muss man die auch nutzen. ;)

@ Bibi:
Ja genau das habe ich mir vorgestellt, als ich die ganzen Frauen in den langen Kleidern gesehen habe. :)
Teilweise standen sie ja sehr lange vor den Bühnen.
Dort, oder auch woanders auf dem Gelände währe das ganz einfach gegangen und nicht aufgefallen, vor allem wenn die Frauen unterm Rock ohne Hose gewesen währen (so wie im Mittelalter üblich). :roll:
Leider habe ich nichts gesehen, was darauf hingedeutet hat. :(

Andererseits frage ich mich, wie die Frauen es wohl mit den vielen Röcken in den engen Dixiklos gemacht haben. Vor allem wenn sie sich nicht hingesetzt haben? :?

Frage: Hast du schon mal sowas gemacht? :oops:

LG Pipihannes

Benutzeravatar
Bibi
Beiträge: 15
Registriert: 19. Apr 2018, 21:46

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Bibi » 4. Mai 2018, 18:52

Pipihannes hat geschrieben:
3. Mai 2018, 00:52
Hast du schon mal sowas gemacht? :oops:
Moin,

ich war mal beim MPS am Fühlinger See, allerdings war ich da in Begleitung von Freundinnen und ich hatte da nicht so die richtige Traute. Heißt aber nicht, daß ich es nicht doch irgendwann einmal tue.

Gruß Bibi

YellowWetDream
Beiträge: 69
Registriert: 4. Apr 2018, 08:02

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von YellowWetDream » 4. Mai 2018, 19:36

Tja Bibi, @all, Traute zu haben plus Erfahrung eröffnen Möglichkeiten und das muss nicht mal in Mittelalteroutfit sein.
Ein Sommertag vor über 20 Jahren mit meiner Frau in Potsdam, ich in kurzer schwarzer Hose Leinenstoff, tat so als ob ich mit meinem Fernglas etwas auf dem Griebnitzsee beobachte, stellte mich hinter eine Hecke so das ich zum Teil abgedeckt war und pinkelte genüsslich in die Hose, sicher das ich wusste das man auf der schwarzen Hose nichts sah.
Das fühlen, das wissen war extrem erregend und dies konnte ich den ganzen restlichen Tag genießen.
Mein Einfallsreichtum bei allem was sich ums einpinkeln drehte war fast grenzenlos, auch in meinen anderen öffentlichen oder geheimen Einpinkelspielen kannte ich nur wenige Grenzen.
----------------------------------------------------------------------
Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum ;)
*YWD*

Pipihannes
Beiträge: 18
Registriert: 6. Apr 2018, 23:25

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Pipihannes » 5. Mai 2018, 00:08

@Bibi

Hoffe, das sich die Gelegenheit mal ergibt. ;)

@YWD

So mutig war ich bisher noch nicht.
Wenn ich es bisher irgendwo öffentlich laufen lassen hab, dann nur entsprechend geschützt. :?

LG Pipihannes

YellowWetDream
Beiträge: 69
Registriert: 4. Apr 2018, 08:02

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von YellowWetDream » 5. Mai 2018, 14:52

Pipihannes hat geschrieben:
5. Mai 2018, 00:08

@YWD

So mutig war ich bisher noch nicht.
Wenn ich es bisher irgendwo öffentlich laufen lassen hab, dann nur entsprechend geschützt. :?

LG Pipihannes
Ich sage mal so, ich weiß nicht oder glaube nicht ob solche Sachen Mut waren/sind, ich denke eher das meine Geilheit über meinen Verstand siegte, den viele Dinge die ich tat würde ich allein vom Verstand her hätte nicht tun können.
Grenzen gab es für mich in dem Sinne das ich niemand zu etwas zwingen wollte und gerade beim outdoor einpinkeln dem Gegenüber immer die Möglichkeit ließ mir auszuweichen oder weg zu sehen und ich achtete immer darauf das niemals Kinder mein tun mit ansehen mussten, lieber verzichtete ich.
Auch lag mir viel daran nichts zu beschmutzen oder in Mitleidenschaft zu ziehen ... nur einmal (auch im genannten Jahr vor gut 20 Jahren) siegte hier meine Geilheit als ich in Berlin (ohne meine Frau, aber mit der schwarzen Hose) im Bus fuhr, beim einsteigen noch musste, beim aussteigen nicht mehr ... das schlechte Gewissen plagt mich bis heute und ich hoffe auf Vergebung am Himmelstor.
----------------------------------------------------------------------
Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum ;)
*YWD*

Vicky
Beiträge: 9
Registriert: 31. Mai 2018, 00:04

Re: In der Öffentlichkeit in die Hose

Beitrag von Vicky » 7. Jun 2018, 20:26

Moin,
Bibi hat geschrieben:
29. Apr 2018, 10:03
Moin,

ja ja,so ein Mittelalterfest ist da schon ganz passend,trägt man doch häufig bodenlange Kleider oder Röcke in mehreren Lagen, da kann Frau es schon mal unauffällig laufen lassen...

LG Bibi
...da muss ich schmunzelnd an Günter Grass, Die Blechtrommel, dem kleinen Oskar Matzerath seine Großmutter denken und gerne mal unter den wallenden Röcken sein ;)

LG
Vicky

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast